Haltung

Bei der Aufzucht liegt unser Fokus auf einem natürlichen und artgerechten Leben für unsere Tiere. Dafür wachsen unsere Stöcker Rinder als Kälbchen mit der Mutterkuh auf und bleiben so lange bei ihr, bis sie sich selbst entwöhnen. Zu einer artgerechten Haltung gehört für uns auch, dass die Tiere ihre Hörner behalten.

Auf unseren Wiesen und im Laufstall leben die Tiere immer im Herdenverbund. Auch unsere Kleinsten, die Stöcker Kälbchen, wachsen im Schutz der Herde auf. So lernen sie schnell, ihren natürlichen Instinkten zu folgen und der soziale Austausch untereinander ist gewährleistet.

Den Sommer verbringt die Herde auf unseren saftigen Wildkräuterwiesen. Jedem Tier stehen 5600m² zur Verfügung. Die hügelige Landschaft des Siegerlands bietet den Tieren Abwechslung und viel Platz, ihrem natürlichen Bewegungsdrang nachzugehen. Auch im Winter legen wir Wert darauf, dass die Tiere genug Raum haben und die Kälbchen bei der Mutter bleiben. Deshalb bietet unser Laufstall wesentlich mehr Platz, als die EU-Bio-Verordnung vorschreibt.